Fliegen in Argentinien oder - Flügel an Flügel mit dem Kondor

Die „Ruta del Vuelo“ oder zu Deutsch die „Flugroute“ ist ein Angebot für Piloten und deren Begleitung. Begleiter oder Touristen welche nicht selbst fliegen, können mit mir Tandemflüge mit dem Drachen oder Gleitschirm unter-nehmen oder auch nur den Urlaub und das Land mit seinen verschiedenen Landschaften genießen. Sie können das Land auf eine außergewöhnliche Art kennen lernen. Wir bieten Ihnen diese spektakuläre Rundtour, eine Mischung aus Abenteuer und aufregenden Ein- und Ausblicken. Erleben Sie die Land-schaft und die Kondore auf eine einzigartige Weise. Wir präsentieren Ihnen ein exklusives Produkt, kreiert von der Flugschule Aguila Blanca und der Agentur DS Uno Viajes. Um dies zu erleben benötigen Sie keine Vorkenntnisse zum Drachen- und Gleitschirmfliegen. Unsere Instruktoren besitzen die notwendige Erfahrung um Sie in den maximalen Genuss dieser interessanten Erfahrung kommen zu lassen. La Escuela Aguila Blanca
Einladung
„Ruta del Vuelo“ (1. Teil)
1. Tag: Die Ruta del Vuelo beginnt in der Stadt Cordoba mit einer Stadtrundfahrt.
2. Tag: Wir setzen die Reise mit einigen Flügen in der Bergen von „La cumbre oder im Flachland je nach Wetter und Flugverhält-nissen.fort. Dort werden wir 3 Tage bleiben
3. Tag: Danach ziehen wir weiter, entweder nach Carpinteria, Merlo, San Luis oder Mina Clavero bei Córdoba, wo wir ebenfalls 3 Tage bleiben werden. Sie fliegen in den Bergen oder im Flachland je nach Wetter und Flugverhält-nissen.
4. Tag: Anschließend reisen wir weiter in den Nordwesten nach La Rioja. Dort werden wir in den Cabañas von Aguila Blanca, unserem neuen Stützpunkt, die Nacht verbringen.
5. Tag: Hier in La Rioja unternehmen wir einige Flüge vom 700 m hohen Hausberg dem „El Morro“ und wir fahren für ein oder zwei Tage nach Catamarca zum Startplatz „Portezuelo“. Von dort starten wir mit einem Höhenunterschied von 1200 m um einen 200 km-Flug nach La Rioja zu versuchen.

„Ruta del Vuelo“ ( 2. Teil)
1. Tag: Wir fliegen im Fluggebiet „Pampa de la Viuda“ und besuchen Sanagasta das Sommer-Ausflugdorf von La Rioja. Dort werden wir in der örtlichen Hosteria den Tag beenden.
2. Tag: Wir besuchen das Fluggebiet „Villa Mazan“ und besichtigen Fincas auf denen Oliven angebaut und weiterverarbeitet werden. Weiter geht´s zum Soaren und Fliegen an die Sanddüne von Villa Mazan. Abschließend erholen wir uns in den heißen Quellen von Santa Teresa.
3. Tag: Wir verlassen La Rioja in Richtung „Famatina“ dem nächsten Fluggebiet. Durch das Tal von Sanagasta, vorbei an der indianischen Begräbnisstätte von Anillaco erreichen wir Famatina. Wenn es die Zeit erlaubt besichtigen wir unterwegs die Ruinen von Hualco (Überreste einer ehemalige Verteidigungs-anlage der Ureinwohner). Nach unserer Ankunft in Famatina werden wir am Nachmittag von der „Cuesta Vieja“ fliegen oder die örtlichen Weingüter und die Goldwäscher besuchen.
4. Tag: Wir besuchen Chilecito und auch das Pueblo Santa Florentina um die Landeplätze zu besichtigen. Danach unternehmen wir eine Stadtführung in Chilecito mit dem Besuch eines alten Weingutes und wir fliegen von der „Cuesta Vieja“.
5. Tag: Sehr früh, morgens um 5 Uhr werden wir die Auffahrt zu den Gipfeln von Famatina in Angriff nehmen. Vom Tal aus geht es durch die Ockerschlucht, durch den „Portezuelo del Pesebre“ weiter zur „Mina la Mejicana“ welche sich auf 4100 m befindet. Von hier werden wir am Nachmittag des gleichen Tages, wenn es die Bedingungen und die Zeit erlauben, den krönenden Flug mit einem Höhenunterschied von 3900 mverwirklichen. Wir fliegen von 5100 m Meereshöhe zum Landeplatz auf 1200 mMeereshöhe. Sollte der Flug nicht möglich sein werden wir eine schöne Wanderung unternehmen und die Minenstollen der Goldgräber besuchen. Danach begeben wir uns zum großen Treffpunkt der „Plaza“ in Chilecito.
6. Tag: Wir unternehmen einen gemütlichen Ausflug zur „Cuesta de Miranda“ und besichtigen die interessanten Felsformationen und –schluchten der Provinzialparks von La Rioja: „Talampaya“, „Valle de la Luna“ und „Chiflón“. Zurück in La Rioja werden wir mit einem Asado, dem typisch argentinischen Grillfest mit Wein empfangen und beschließen den Tag mit einigen Fernets, dem Modegetränk der Riojaner.
7. Tag: Dieser Tag steht zur freien Verfügung und es besteht die Möglichkeit durch die Stadt zu bummeln, die Museen und die Kathedrale zu besuchen oder den traditionellen Abschiedsflug vom Startplatz am El Morro in La Rioja zu unter-nehmen. Danach beginnt der Rückweg nach Hause und es naht das Ende der „Ruta del Vuelo. Mit dem Nachtbus geht es ins 1200 km entfernte Buenos Aires.
8. Tag: Rückflug von Buenos Aires nach Deutschland.

Die Gesamtkosten der „Ruta del Vuelo“ belaufen sich auf 2500 € je Person. Im Gesamtpreis sind enthalten: Der Hin- und Rückflug Deutschland - Buenos Aires. Unterkunft mit Halbpension (Frühstück und Mittagessen). Reiseleitung mit touristischer Führung und Flugbetreuung. Transporte mit dem Kleinbus und dem Allradfahrzeug inklusive Spritkosten und die Fahrten zu den schon erwähnten Punkten. Nicht enthalten sind Verpflegung und Getränke zwischendurch und während der Flüge.
VIDEO